Stirnwand/headwall

Die Variopool-Stirnwand, oder wie wir sie auch nennen: die headwall ist für den professionellen Einsatz geeignet. Sie entspricht vollständig allen von der FINA festgelegten Standards und Anforderungen. Gemäß den neuesten europäischen Normen wird die Stirnwand mit der festen Poolmauer verbunden, sodass keine Chance besteht, dass Schwimmer sich an der Stirnwand klemmen oder verletzen können. Das professionelle Design der Stirnwand hat sich in der Praxis bewährt. In der Stirnwand sind Vorkehrungen getroffen, damit Startblöcke und Wettkampfleinen leicht angebracht werden können. Zum Beispiel haben wir die Stirnwand bereits in Projekten wie Budapest  und Kuala Lumpur in Malaysia installiert.

Die Stirnwände sind so konstruiert, dass die Kräfte des Abspringens von den Schwimmern absorbiert werden.

Technische Daten Stirnwand / headwall

  • Materialkonstruktion: Edelstahl 316L, Rahmenkonstruktion: gebeizt und passiviert
  • Materialoberfläche 20 mm dicke Polypropylenplatten mit integrierter Perforation
  • Belastung max. 200 kg / m²
  • Farbe Polypropylen Weiß (RAL 9010)
  • Länge: 25,0 m
  • Breite: 1,0 m
  • Höhe: 0,3 m